Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Madame Lydias Tarot of Monsters, the Macarbre and Autumn Scenes

Veröffentlicht am 01.07.2019

 Moooaaann, warum ist mir dieses Biest von Tarot noch nicht unter die Augen gekommen?

 Da zeigen einem die Leute auf der Datenautobahn alles mögliche und Katzen usw.

Aber nicht diese Frau in Schräglage.

Ich rieche schon den Herbst, wenn ich ihr Tarot betrachte.

Grossartiges Samhain-Deck, ins Leben gebracht von Bethalynne Bajema. Ein Name wie ein Gedicht von Baudelaire.

Diesabendlich riss ich das Bohemien Gothic Tarot aus seinen Absinthträumen und bat um Auskunft.

Schmallippige Reserviertheit. 

Nun gut, die Frage ist auch keck: „Was kann das neue Deck, was du nicht kannst?“

 „Das ist gemein!!!!’“,  klingelte es in meinen Âthergehirn.

Gut, dann anders: „Worin könnt ihr beide so richtig gut zusammen….“?

Ich hörte das BGT in meinem Kopf jubeln: „Prima, endlich jemand zum Geister jagen!“

 

Endlich hatte die „5 der Stäbe“, die ich am Nachtmittag mit der freundlichen Schwester des BGT bereits einmal gezogen hatte, einen Sinn. Und wenn auch nur den der Wiederholung und das beide Decks wirklich Schwestern im Geiste sind.

 

Ich bin ganz entspannt wegen den angekündigten möglichen 8 Wochen bis zum Eintreffen.

Hauptsache, es ist zum Herbst da.

 

Da habe ich genügend Zeit, das Grimoire bzw Begleitbuch zu studieren. Das gibt es nämlich im Shoppe de Amazon.