Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 

Oblivion Tarot, Bolt Cutter DesignOblivion Tarot, Bolt Cutter Design

 

Die meisten Menschen denken beim Wort "Tarot" und "Kartenlegen" an das Vorhersagen zukünftiger Ereignisse. Jedoch ist das nur eine von vielen Verwendungsmöglichkeiten.Die Karten sind hilfreich, um vergangene Ereignisse zu untersuchen. Zu analysieren, warum du möglicherweise nicht in deinem eigenen Interesse agierst. Trost in sorgenvollen Zeiten zu finden und Dinge zu ändern, die nicht optimal in deinem Leben funktionieren. Deine Beziehungen zu anderen Menschen besser zu verstehen. Dich bei Entscheidungen zu unterstützen.

Allgemein die Lektionen, die dir dein Leben erteilt, besser zu verstehen. 

Vielleicht am Wichtigsten - dir bei der Gestaltung einer erfüllenden Zukunft zur Seite zu stehen!

 

Die Divination lehrt uns eins: Die Zukunft ist nicht festgelegt!

Etwas, was "vorhergesagt" wurde, ist nicht in Stein gemeißelt und kann üblicherweise geändert werden. Frage, was die Zukunft für dich bereit hält. Ist da etwas, was du gern anders hättest, dann frage, welche Schritte eine Veränderung herbeiführen können.In diesem Sinne ist das Tarot ein Werkzeug der Innenschau, kein Wahrsageinstrument.

 

Viele Tarot-Liebhaber legen sich nie die Karten. 

Sie sammeln die Decks aufgrund ihrer Schönheit und / oder Seltenheit. In den letzten Jahren wurden mehr und mehr Editionen veröffentlicht, welche schon nach kurzer Zeit eine beträchtliche Gewinnsteigerung erfahren haben. Schriftsteller benutzen die Karten als kreative "Berater" für neue Ideen.Suchende folgen dem "Pfad des Narren", dargestellt in der grossen Arkana. Sie erlangen Trost und Erkenntnis im Spiel des Lebens. Dem Okkultisten sind sie ein Werkzeug der Magie und berichten über die Verwobenheit des Mikro- mit dem Makrokosmos. 

  Karten legen lassen oder selbst legen ?

Grundsätzlich halte ich es für wertvoll, sich selbst die Karten zu legen. Zu schauen, was sagt mir dieses Bild? Kann ich daraus eine Antwort für meine Frage ableiten? Kein Außenstehende kennt mich und meine Situation, Ängste und Hoffnungen so gut wie ich selbst. Die Karten für sich sind frei von Wertungen, sie sind "nur" Papier und Farbe. Doch die Bilder darauf sprechen mich an und lösen in mir Erkenntnis, Abwehr oder Zustimmung aus.

Ebenso wie ein Gespräch.

 

Schau dir "deinen" Kartenleger genau an.

Das, was er ist, wird er in deinem Kartenbild sehen.

Geht man zu einem Kartenleger/Kartenlegerin, so sind logischerweise die Deutungen geprägt durch seine/ihre eigene Persönlichkeit, Weltsicht, Lebensumstände. Der Kartenleger "liest sich selbst in der Legung für dich". Eigene Erfahrungen fließen ein, färben die Aussagen. Es gibt keine endgültige Wahrheit, denn jede Karte hat ein weites Spektrum an Bedeutungen. Verschließ dich nicht vor neuen, ungewohnten Ansichten, doch bleib wachsam. Jeder Kartenleger ist  ein Deuter, kein Verkünder ewiger Wahrheit. Kein Orakel ist 100% in seiner Aussage.

Der Wert einer guten Kartenlege-Sitzung liegt in der Reflektion des Problems und in der Herausarbeitung von Lösungswegen.